Keito-Saito-big2In seiner Heimat Japan nennt man ihn respektvoll Keito-San. Er ist dort der Meister des Boogie Woogie-Pianos, einer Musikform, die vor ihm in dieser Weltgegend praktisch unbekannt war. Gefunden hatte Keito eine Aufnahme mit dieser Musik in Europa, wo er sich zwecks Musikstudiums in Luxemburg aufhielt. Zurück in seiner Heimat - mit Axel Zwingenbergers Schallplatte "Power House Boogie" im Gepäck - brachte er sich das Boogiespiel autodidaktisch bei. Es gab damals niemanden in Japan, der so Klavier gespielt hat. Das erste persönliche Treffen zwischen Keito und Axel 1999 in München entwickelte sich spontan zu einer vierhändigen Session am Bösendorfer-Konzertflügel. Dadurch noch mehr animiert formte Keito gemeinsam mit seinem Bruder Moriya das Pianoduett "Les Frères" - gemeinsam an einem Bösendorfer-Konzertflügel. Sie sind heute gefeierte Stars in Japan und ganz Fernost, füllen große Hallen und haben einen Boom an rhythmischem Pianospiel zu 4 Händen ausgelöst. Immer wieder lädt Keito Axel nach Japan zu Tourneen ein, sogar eine gemeinsame CD wurde dort 2010 aufgenommen. Keito komponiert viele Stücke selbst, bringt sie hochvirtuos am Flügel zum Leben, würzt mit viel Bluesfeeling und begeistert das Publikum mit seiner charmanten Bühnenpräsenz.

Zu Gast bei The Hamburg Boogie Woogie Connection 2014, 2016, 2018

Keito Saito
Les Frères

Inga Rumpf Artists Mike Sanchez