Hannes PlaggeFür Hannes Plagge war Musik immer Hobby, Freude, Entspannung und Spannung zugleich. Obwohl gut befreundet mit allen Hamburger Pianisten der 1970er und 80er-Jahre, trat er selten öffentlich auf. Dabei war Hannes einer der ersten Boogie-Piano-Aktiven im Hamburger Raum, seit den 1950er Jahren beschäftigte er sich mit dieser Musik und hatte einen starken Barrelhouse-Touch in seinem Spiel. Mit Begeisterung improvisierte er frei in einem ganz eigenen Stil, ab und zu jazzige Klänge in seine rollenden Blues mischend. Im Rahmen der Sessions in der Fabrik hatten Zuhörer mehrere Male das Glück ihn mit seinen erdigen Bluesstücken live zu hören. Sogar bei der NDR-Fernsehaufzeichnung im Jahr 1996 war er dabei. Bei dieser Gelegenheit konnte man besonders deutlich sehen, wie er sich in den Flügel hineinarbeitet um diesem seine ganz persönlichen Töne zu entlocken. Hannes starb bereits 2011.

Zu Gast bei The Hamburg Boogie Woogie Connection: 1996

Video von 1996

Julian Phillips Artists Dan Popek