Champion Jack DupreeDaß sich eine Blues-Legende wie Champion Jack Dupree für viele Jahre in Hannover niedergelassen hat, war enorm befruchtend für die gesamte Blues-Piano-Szene Europas, speziell Deutschlands. Axel Zwingenberger war ebenso auf Tournee mit ihm (sie nahmen auch 3 gemeinsame CDs auf) wie Kenn Lending, der dänische Blues-Gitarrist. Viele Bands luden ihn als Gaststar ein, und bei seiner Rückkehr zum Jazz & Heritage Festival in New Orleans, seiner Heimatstadt, wurde er geehrt und hofiert wie ein verlorener Sohn. Jack verstand sich als Entertainer, der auch Klavier spielt und singt, besser: der Geschichten aus seinem Leben musikalisch erzählt. Die Tiefe und Ehrlichkeit seiner Musik, die anrührende Kraft seiner Interpretationen, die plötzlichen Stimmungswechsel zwischen Trauer und heller Freude waren einzigartig. Er hat eine ganze Generation von "neuen" europäischen Blues-Musikern beeinflußt. "The Hamburg Boogie Woogie Connection" zählt seinen Auftritt am 8.8.88 zu einem Höhepunkt der Festivals-Geschichte. Jack starb 1992, mehr als 80 Jahre alt, in Hannover.

Zu Gast bei The Hamburg Boogie Woogie Connection: 1988

Champion Jack Dupree

Balázs Dániel Artists Daniel Ecklbauer